Aktuelle Meldungen

Suche

Tiefbauarbeiten Wie aktuell festzustellen ist, sind die Firmen Wild sowie Axians derzeit im Gemeindegebiet unterwegs und führen Tiefbauarbeiten durch. Diese sind verursacht durch notwendige Kalibrierungsarbeiten. Hierbei wird mit einem Testgerät geprüft, ob das dann anschließende Einblasen des Glasfaserkabels ohne Probleme funktioniert. Da dies für das große Gebiet 2-3 Wochen in Anspruch nehmen wird, und bei evtl. Problemen die Baugruben geöffnet bleiben, möchte ich Sie um Verständnis für evtl. Unannehmlichkeiten bitten. Sobald die Kalibrierungsarbeiten abgeschlossen und dann das Glasfaserkabel erfolgreich eingeblasen ist, werden die Gruben wieder geschlossen und der ursprüngliche Belag wieder hergestellt.   Netzbetreiberausschreibung Die Suche nach einem Netzbetreiber läuft derzeit angelaufen. Das mehrstufige Ausschreibungsverfahren, das vom Gesetzgeber gefordert wird, läuft noch bis Mitte 2017. Danach wird feststehen, welchen Betreiber wir für unser Los gefunden haben. Neben Tannheim und Rot an der Rot sind in diesem Los noch weitere Gemeinden wie etwa Berkheim, Tannheim, Kirchberg und 3 Federsee-Gemeinden inkludiert. Wenn wir einen Netzbetreiber gefunden haben, werden wir die Modalitäten mit ihm besprechen, wie etwa der Ausbau von erforderlichen Verteilerkästen. Im Anschluss daran planen wir, mit dem Betreiber eine Info-Veranstaltung für interessierte Bürgerinnen und Bürger durchzuführen. Hier planen wir dann auch Informationen zur Ausbaugeschwindigkeit oder auch zu den Vertragsmodalitäten.   Irene Brauchle Bürgermeisterin

[mehr]

Verwendung von Formularen zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Die Einkommensteuererklärungsformulare werden letztmalig für das Jahr 2016 bei den Gemeinden ausgelegt. Das FA Biberach trägt damit der Entwicklung Rechnung, dass inzwischen die meisten Erklärungen elektronisch eingehen – ein Vordruck wird dann nicht benötigt. Zur Erleichterung der elektronischen Abgabe sollen Belege nicht bereits mit der Steuererklärung abgegeben werden, sondern nur bzw. erst auf Anforderung des Finanzamts nach Auswahl durch das elektronische Risikomanagementsystem. Entsprechend werden bei persönlicher Abgabe am Kundencenter mitgebrachte Belege nicht mehr geprüft. Steuererklärungen können unter der nachfolgenden Homepage kostenfrei elektronisch übermittelt werden (kein download erforderlich, unabhängig vom Betriebssystem): www.elsteronline.de Bitte beachten Sie, dass Sie sich zuvor unter Angabe der Steueridentifikationsnummer registrieren müssen. Vorgehensweise: LOGIN > zur Registrierung > ElsterBasis > Infos und Registrierung > zur Registrierung > persönliches Zertifikat > Registrierung mit Identifikationsnummer. Die Steueridentifikationsnummer wurde schriftlich mitgeteilt und darf vom FA aus Datenschutzgründen nicht telefonisch bekanntgegeben werden; sie steht auch auf dem Einkommensteuerbescheid (oben links) und auf der Lohnsteuerbescheinigung, elektronisch kann sie unter www.bzst.de abgefragt werden (dort: Steuern National > steuerliche Identifikationsnummer > erneute Anforderung der IDNr.).    Wer auch künftig die Vordrucke verwenden möchte, kann diese unter der nachfolgenden Homepage aus dem Internet herunterladen: www.formulare-bfinv.de oder www.fa-biberach.de (Service > Formulare) Sie können auch auf einer Suchmaschine (z. B. www.google.de) einfach nach „Einkommensteuererklärung 20XX“ suchen.   Vielen Dank für Ihr Entgegenkommen im Sinne einer umweltfreundlichen sparsamen Verwendung der Papierressourcen und einer medienbruchfreien Verarbeitung Ihrer Steuererklärungsdaten.

[mehr]