Öffnungszeiten

NEU: Ab sofort sind auch im Regelbetrieb Terminvereinbarungen für Ihr Anliegen möglich!

Montag - Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch:
16.15 - 18.15 Uhr
Freitag:
08.00 - 13.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit

Montag & Donnerstag:
08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag:
08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch:
08.00 - 12.00 Uhr
16.15 - 18.15 Uhr
Freitag:
08.00 - 13.00 Uhr

Kontakt

Klosterhof 14
88430 Rot an der Rot  
Tel.: +49 (0)8395/9405-0
Fax: +49 (0)8395/9405-99
rathaus@rot.de

Bankverbindungen

Deutsche Bank
IBAN: DE06 6307 0088 0078 3308 00
BIC: DEUTDESS630

VR Laupheim-Illertal
IBAN: DE74 6549 1320 0080 0890 03
BIC: GENODES1VBL


Rathaus und Ortsverwaltungen wieder geöffnet

Neuer Kundenservice: Ab sofort sind auch im Regelbetrieb Terminvereinbarungen für Ihr Anliegen möglich!

Für spontane Besucher ist das Rathaus wieder regulär geöffnet. Rechnen Sie in diesem Fall aber mit einer eventuellen Wartezeit, da vereinbarte Termine Vorrang haben. Daher: Nutzen Sie das Angebot der Terminvereinbarung gerne und erledigen Sie Ihre Anliegen damit schnell und unkompliziert.

Unsere Mitarbeiter erreichen Sie wie folgt:

• Bürgerbüro
08395 9405-0
• Hauptamt
08395 9405-10
• Bauamt
08395 9405-20
• Finanzverwaltung
08395 9405-30

Informationen zum CORONA-Virus

Sehr geehrte Damen und Herren,

alle Informationen, die unsere Gemeinde direkt betreffen, werden unter der Rubrik „Aktuelle Meldungen“ veröffentlicht.

Impfungen im Landkreis Biberach
Auf der Homepage des Landratsamtes finden Sie aktuelle Informationen zur Corona Schutzimpfung, zum Kreisimpfzentrum in Ummendorf sowie zur Vergabe von Impfterminen:
https://www.biberach.de/landratsamt/kreisgesundheitsamt/corona-schutzimpfung-kreisimpfzentrum.html
Tel. 116 117

Weiter verweist die Gemeinde Rot an der Rot als Ortspolizeibehörde auf folgende Informationsstellen:
Land Baden-Württemberg I Fragen und Antworten zum Coronavirus
Robert Koch Institut

Eine große Bitte: Richten Sie ein Augenmerk auf kranke, pflegebedürftige oder ältere Mitbewohner unserer Gemeinde, die alleinstehend sind, die kein entsprechendes soziales Umfeld haben und sich nicht selbst versorgen können. Gerade diese Menschen brauchen in dieser Zeit Hilfe und Unterstützung. Wenn Sie von entsprechenden Personen wissen oder erfahren, und wir aktiv werden sollten, melden Sie sich bitte bei uns. Helfen Sie uns, mit der nötigen Ruhe und Besonnenheit die herausfordernde Situation, in der wir uns gerade befinden, gemeinsam zu meistern und damit Angst und Panik entgegenzuwirken. Nur so sind und bleiben wir handlungsfähig und können uns gegenseitig unterstützen.

Herzlichen Dank!
Ihre Irene Brauchle, Bürgermeisterin

Zum Seitenanfang